Hausmittel gegen Schwangerschaftsstreifen

Wie entstehen Schwangerschaftsstreifen?

Während einer Schwangerschaft dehnt sich der Bauch auf einen Durchmesser von bis zu 130 cm. Dies ist eine so hohe Belastung für die Haut und das Bindegewebe, dass sie beinahe reißen können. Sichtbar sind dann die unliebsamen Schwangerschaftsstreifen. Doch man kann einiges dazu tun, den Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Im folgenden finden Sie nun 10 Hausmittel, mit welchen Schwangerschaftsstreifen vorgebeugt werden kann.

Welche Hausmittel gibt es dagegen?

Ernährung gegen Schwangerschaftsstreifen

Essen Sie Lebensmittel, welche die Elastizität der Haut und des Bindegewebes erhöhen. Dies wären Vollkornbrot, Obst, Gemüse, oder auch Fisch. Durch Vitamin C und Aminosäuren können Sie beschädigtes Bindegewebe wiederherstellen.

Genug Wasser trinken

Um das Bindegewebe zu stärken, sollten Sie 2-3 Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Süßhaltige Getränke sind nicht zu empfehlen. Koffein sollte auch vermieden werden, da dadurch Wasser entzogen wird. Flüssigkeitsreiches Gewebe ist viel elastischer als trockenes. Sie können mit Wasser also einiges dafür tun Schwangerschaftsstreifen nicht zu begegnen.

Auf das Gewicht achten

Je höher das Gewicht, desto höher die Dehnung. Wenn Sie es schaffen nicht mehr als 20 kg zuzunehmen, haben Sie gute Chancen von Schwangerschaftsstreifen verschont zu bleiben. Ausserdem fällt dann auch das Risiko an Schwangerschaftsdiabetes zu erkranken. Ernähren Sie sich ausgewogen und trinken Sie viel Wasser.

Massieren hilft gegen Schwangerschaftsstreifen

Da das Gewebe in der Schwangerschaft viel aushalten muss, tun ihm Massagen zur Entspannung gut. Je mehr man die risikoreichen Stellen massiert, desto besser sind sie durchblutet und es bilden sich weniger Schwangerschaftsstreifen. Massieren Sie sich auch unter der warmen Dusche, dies sorgt für einen noch höheren Durchblutungseffekt.

Cremes und Bodylotions

Im Einzelhandel oder Internet können Sie zahlreiche Cremes auf Naturbasis finden, die Ihrer Haut helfen sich gegen Schwangerschaftsstreifen zu schützen. Bodylotions sollten einen hohen Feuchtigkeitsanteil haben, damit das Gewebe geschmeidig und Rissen vorgebeugt wird. Tragen Sie die Lotion nach dem Duschen auf, ist die Haut aufnahmebereiter als im trockenen Zustand.

Feuchtigkeitspräparate aus der Apotheke

In Apotheken gibt es Präparate aus der Natur, die aus Ölen bestehen. Sie sind speziell darauf ausgelegt sind, gegen Schwangerschaftsstreifen zu wirken. Der Preis sollte Sie nicht abschrecken, denn diese Mittel sind sehr wirksam und erfolgsversprechend.

Kalt- und Warmduschen

Durch die Wechselduschen können Sie auch einiges zur Erhaltung Ihrer Haut tun. Der Wechsel von Warm zu kalt lässt Ihre Durchblutung steigern. Es werden hierbei auch neue Bindegewebszellen gebildet, somit sind die Risiken an Schwangerschaftsstreifen zu geraten um einiges verringert.

Aktiv bleiben, mit Ausdauersport

Sie können in Ihrer Schwangerschaftszeit auch sportlich aktiv sein. Ausdauersport hilft Ihnen am besten, wenn Sie Ihre Gewichtszunahme klein halten wollen. Ausserdem wird beim Ausdauersport auch die Durchblutung gefördert und somit den Schwangerschaftsstreifen vorgebeugt. Gehen Sie im Wald spazieren, schwimmen oder machen Sie einen Gymnastikkurs. Durch das Dehnen des Körpers wird Rissen vorgebeugt.

Am Anfang Muskeltraining

Sind Sie am Anfang der Schwangerschaft, so können Sie versuchen durch Training Muskeln aufzubauen. Diese helfen dabei, Ihren Kalorienverbrauch zu steigern. Somit nehmen Sie während der Schwangerschaft weniger zu. Auch der Fettgehalt wird niedriger sein. Schwangerschaftsstreifen neigen nämlich dazu dort zu entstehen, wo Fett angesammelt wird. Trainieren Sie Ihre Bauch-, Bein-, und Pomuskeln. Da genau an diesen Stellen gerne Schwangerschaftsstreifen erscheinen. Wiederholen Sie die Übungen aber nur alle 2 Tage, um einen Muskelkater zu verhindern.

Massieren mit der Zupftechnik

Dies können Sie immer tun, wenn wenig Zeit vorhanden ist. Durch das Zupfen der Haut wird diese besser durchblutet und elastischer. Praktisch ist, dass Sie diese Übung überall machen können. Egal ob Sie auf dem Sofa liegen, oder im Bett. Es ist nicht aufwändig und hilft sehr gut.

Fazit

Finden Sie heraus was Ihnen am besten hilft, denn jeder Mensch ist individuell. Am wichtigsten ist, dass Sie sich dabei wohl fühlen. Führen Sie die Übungen auch nach der Schwangerschaft noch einige Zeit durch, da der Körper Zeit braucht um wieder in seine naürliche Form zu kommen. Fangen Sie auch früh in der Schwangerschaftszeit an mit den Übungen und Sie werden wahrscheinlich keinen Schwangerschaftsstreifen begegnen.

CLOSE
CLOSE