Öl gegen Schwangerschaftsstreifen

Was sind Schwangerschaftsstreifen?

Diese Streifen kennen wohl die meisten Frauen. In der Schwangerschaft bilden sich nach und nach Risse in der Haut. Diese erscheinen zu Beginn in einem rötlichen Farbton. Werden die Schwangerschaftsstreifen nicht früh genug und regelmäßig behandelt, verblassen sie zwar mit der Zeit, jedoch sieht man sie dann immer noch. In diesem Stadium ist es fast unmöglich, die Schwangerschaftsstreifen nochmal entfernen zu können. Ab diesem Stadium, quasi dem Endstadium, hilft auch mühsamen eincremen und einölen nicht mehr. Aber warum entstehen Dehnungsstreifen eigentlich genau? Es hat etwas mit unserem Bindegewebe zutun. Das Bindegewebe ist dafür da, der Haut ihre Elastizität zu verleihen. Wird das Bindegewebe jedoch überdehnt, so entstehen kleine Risse, die Schwangerschaftsstreifen. Durch durchscheinende Blutgefäße wirken diese Streifen rot. Was ist also genau zu tun, sollten einmal solche Streifen auftreten und welche Öle können hierfür am besten verwendet werden? Risse in der Haut nur bei Frauen?

Argan Oil

Wie der Name es schon vermuten lässt, treten sogenannte Schwangerschaftsstreifen in der Schwangerschaft auf. Aber können Männer und auch Jugendliche auch solche Streifen bekommen? Ja, auch Männer und Jugendliche können solche Streifen bekommen. Schwangerschaftsstreifen oder auch Dehnungsstreifen genannt, entstehen beispielsweise, wenn der Körper in einer sehr kurzen Zeit sehr schnell wächst. Somit kommt die Haut dem Wachstumsprozess nicht mehr hinterher und fängt an zu reisen. Ähnlich ist es aber auch, wenn man in einer sehr kurzen Zeit viel an Gicht zulegt. Hier kommt die Haut der enormen Dehnung nicht mehr hinterher und fängt auch hier an zu reisen. Dabei können Schwangerschaftsstreifen an allen möglichen Stellen auftreten. Natürlich ist die häufigste Stelle, die davon betroffen ist, der Bauch. Aber auch die Arme sind sehr oft betroffen. Hier befinden sich die Streifen dann meist in der Nähe der Achseln, sie können sich aber auch etwas ausbreiten. Auch ist der Ansatz der Oberschenkel, die Kniekehle oder der Rücken häufig betroffen. Wie wir wissen, verschwinden diese Streifen nicht einfach so von alleine, deshalb sollte man direkt, sobald solche Streifen bemerkt werden, mit der Behandlung anfangen. Hierfür stehen viele verschiedene Öle zur Verfügung. Gerade im Sommer, der Zeit in der Mann in Urlaub fährt oder Freizeitbäder besucht, sind Schwangerschaftsstreifen sehr nervig, deshalb sollte man die Behandlung ernst nehmen und das richtige Produkt verwenden.

Welche Öle gibt es zur Behandlung von Rissen in der Haut und welches ist das beste Öl?

Es gibt viele verschiedene Öle, die versprechen, gegen Schwangerschaftsstreifen wirksam zu sein. Viele davon halten aber auch nicht was sie versprechen. In einer großen Menge dieser Produkte sind auch einige Stoffe enthalten, die bei Allergikern zu allergischen Reaktionen führen können. Dies wäre kontraproduktiv und somit gilt es, ein individuell passendes Produkt zu finden, dass jedoch auch in seiner Wirkung nicht enttäuscht.

Mamasanft Body-Butter von Hipp – Ein Produkt speziell für Allergiker

Ein Produkt, welches für Allergiker gut geeignet ist die Mamasanft Body-Butter von Hipp. Weder Parabene, allergieverdächtige Duftstoffe noch ätherischen Öle sind in diesem Produkt verarbeitet. Um die Elastizität der Haut zu bewahren, wurde Shea-Butter beigesetzt. Die Kombination aus beruhigendem Mandelöl und wertvollem Sanddorn soll die Haut entspannen und intensiv pflegen. Sowohl vor der Schwangerschaft als Vorbeugung von Dehnungsstreifen als auch nach der Schwangerschaft, um entstandene Streifen zu vermindern ist dieses Produkt sehr gut geeignet.

Bio Oil, der Klassiker unter den Schwangerschaftsölen

Alle Frauen, die sich mit dem Thema Risse in der Haut einmal befasst haben, werden auf das folgende Produkt schon einmal gestoßen sein. Bio Oil heißt unser nächster Kandidat. Deises Öl gegen Schwangerschaftsstreifen ist wie man am Namen unschwer erkennen kann ein richtiges Öl, deshalb sollte man bei der ersten Anwendung auch vorsichtig sein und nicht direkt viel Auftragen. Neben der Anwendung gegen Schwangerschaftsstreifen ist das Bio Oil auch noch für Reife Haut, trockene Haut, zur Behandlung von Narben und für ungleichmäßige Rötungen der Haut gedacht. Die Vorteile dieses Öls sind sehr vielfältig. Es kann sowohl auf dem Körper, als auch im Gesicht verwendet werden. Es ist für alle Hauttypen geeignet und hat einige sehr tolle Inhaltsstoffe. Darunter vertreten sind beispielsweise die Vitamine A und E, Ringelblumenextrakt, Lavendel-, Rosmarin- und Kamillenöl. Diese Inhaltsstoffe verleihen dem Produkt einen angenehmen und nicht penetranten Geruch, wie es bei manch anderen Ölen der Fall ist.

Bio Öl von Kneipp

Das letzte Produkt zur „Bekämpfung“ von Schwangerschaftsstreifen ist von der Marke Kneipp. Auch hier liegt der Fokus eindeutig auf der Reduzierung, beziehungsweise der Verminderung von Schwangerschaftsstreifen und Narben. Dieses Öl gegen Schwangerschaftsstreifen zieht schnell ein und ist für alle Hauttypen geeignet. Bei der Anwendung soll der hauteigene Stoffwechsel angeregt werden. Somit wird die Haut dazu gebracht, sich schneller und besser selbst zu regenerieren. Die Inhaltsstoffe Safloröl und Olivenöl, die aus biologischem Anbau stammen, schützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und versorgen die Haut mich essenziell wichtigen Nährstoffen. Damit bleibt die Haut bei regelmäßiger Anwendung glatt und geschmeidig.

Was ist nun das richtige Öl gegen Schwangerschaftsstreifen für Sie?

Jeder Hauttyp ist anders, jede Haut reagiert anders. Manche Menschen reagieren auf bestimmte Stoffe mit allergischen Reaktionen. Deshalb ist es zum Anfang mal gut, Sie entscheiden sich für ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen, welchen für alle Hauttypen gleich gut geeignet ist. Wird das Produkt aus biologischem Anbau hergestellt, ist dies ein weiterer Pluspunkt, der für einen Kauf des jeweiligen Öls spricht.

CLOSE
CLOSE